Header Element

Die Agenda & Themen
der Digital Media Conference 2016
am 11.02.2016

EINLASS (Container)
Einlass Uhrzeit

08:00

Einlass

EINLASS

Begrüßung (Container)
Begrüßung Uhrzeit

09:00

Begrüßung

Begrüßung
Patrick Ruschmeyer (Partner / Cassini Consulting)
Christoph Baumeister (Management Consultant / Cassini Consulting)

Keynote (Container)
Keynote Uhrzeit
Keynote

09:05

Keynote

Keynote: Digitaler Wandel – eine Chance für den Medienstandort
Dr. Carsten Brosda (Bevollmächtigter des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Medien)

Vortrag 1 (Container)
Vortrag 1 Uhrzeit

09:35

Vortrag 1

Digitale Transformation am Beispiel des Playboy
Vernon von Klitzing (COO / Playboy Deutschland GmbH)

Vortrag 2 (Container)
Vortrag 2 Uhrzeit
Keynote

10:00

Vortrag 2

Der digitale Wandel im automatisierten Media-Handel aus Publisher Perspektive
Frederike Voss (CEO / Orbyd GmbH)

PAUSE 1 (Container)
PAUSE 1 Uhrzeit

10:25

PAUSE 1

PAUSE

Vortrag 3 (Container)
Vortrag 3 Uhrzeit
Keynote

10:55

Vortrag 3

Mobile Shift – Immer mehr Nutzer sind mobil.
But where is the Money? 

Stefan Betzold (Managing Director Digital / BILD GmbH & Co KG)

Podium 1 (Container)
Podium 1 Uhrzeit

11:20

Podium 1

Podium: Die digitale Welt ist mobil - Was bedeutet das für die Unternehmensstrategie?
Vernon von Klitzing (COO /Playboy Deutschland GmbH)
Stefan Betzold (Managing Director Digital / BILD GmbH & Co KG)
Frederike Voss (CEO / Orbyd GmbH)
Christian Röpke (Geschäftsführer / ZEIT ONLINE GmbH)
Moderation: Christoph Baumeister (Management Consultant / Cassini Consulting)

MITTAGSPAUSE (Container)
MITTAGSPAUSE Uhrzeit
Keynote

12:05

MITTAGSPAUSE

MITTAGSPAUSE 

Vortrag 4 (Container)
Vortrag 4 Uhrzeit

13:35

Vortrag 4

Gibt es mobilen Journalismus - und wenn ja, wie viele?
Jochen Wegner (Chefredakteur / ZEIT ONLINE)

Vortrag 5 (Container)
Vortrag 5 Uhrzeit
Keynote

14:00

Vortrag 5

Datengetriebene journalistische Produkte – Fehler und Erfolge
Patrick Wölke (Geschäftsführer / DuMont Net GmbH & Co KG)

Wir erleben im Digitalen keine Krise des Journalismus, sondern eine Krise der Geschäftsmodelle. Es wird noch einige Zeit dauern bis es gelingt, hier nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Zentral ist dazu die konsequente Fokussierung auf Mobile sowie datengetriebene Produkte und Prozesse.

Vortrag 6 (Container)
Vortrag 6 Uhrzeit

14:25

Vortrag 6

The Future is now - and it's mobile, stupid!
Jan Honsel (Country Manager DACH / Pinterest Deutschland GmbH)

Mehr Kanäle, mehr devices, mehr Messages - Der Konsument wird kaum mehr ein Marketing akzeptieren, das nicht zu seiner Lebenssituation passt. Mit seiner multi-screen-8-sekündigen Aufmerksamkeitsspanne hat er kein Interesse an nichtpassenden Botschaften. Was nicht passt und gefällt - verfällt.
Pinterest ist ein visuelles Entdeckungstool, mit dem Nutzer Inspirationen entdecken, kreative Ideen sammeln und ihre Zukunftspläne umsetzen können. 80% der usage ist mobile. Pinterest ist nah am User, an seinen Plänen, seiner Zukunft, seinem liebsten Device. Wenn man als Marke gezielt vorgeht und ein paar einfache Regeln befolgt, lässt sich mittels Pinterest mit verhältnismässig wenig Aufwand viel erreichen. Aber mobile ist auch ein Challenger. Für den User und für uns.

Vortrag 7 (Container)
Vortrag 5 Uhrzeit
Keynote

14:50

Vortrag 7

Mobile First im Reality Check – Beispiele aus der Produktentwicklung bei G+J
Oliver von Wersch (Geschäftsführer / Gruner + Jahr Digital Products)

Das Smartphone ist für viele Menschen ein ständiger Begleiter geworden und damit das persönlichste und meist genutzte Medium. Das macht das Mobile-Segment zu dem derzeit wichtigsten strategischen Wachstumsmarkt und der Gedanke einer Mobile First getriebenen Produktentwicklung wird zum Standard.

Oliver von Wersch wird in seinem Vortrag den Mobile First-Gedanken einem Praxistest unterziehen:
Wie wird Mobile First in der digitalen Produktentwicklung in Verlagen gelebt, welche Methoden werden angewandt, welche Innovationen entstehen, welche Herausforderungen und Chancen birgt die mobile Produktentwicklung und welche Implikationen gibt es für die digitale Distributionsstrategie? Untermauert werden diese Überlegungen mit Beispielen aus der digitalen Produktentwicklung bei Gruner + Jahr.

PAUSE 2 (Container)
PAUSE 2 Uhrzeit

15:15

PAUSE 2

PAUSE

Vortrag 8 (Container)
Vortrag 8 Uhrzeit

16:00

Vortrag 8

Connected ist das neue Normal oder wie eine Plastikkarte digital wurde!
Dr. Oliver Bohl (Director Digital Business Development / PAYBACK GmbH)

Vortrag 9 (Container)
Vortrag 9 Uhrzeit

16:25

Vortrag 9

Connected Commerce: Was Handel und Digitalbranche noch lernen müssen
Thorben Fasching (Vizepräsident / Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW e.V.)

Vortrag 10 (Container)
Vortrag 10 Uhrzeit

16:50

Vortrag 10

Was Frau will – die Digitalisierung als Chance
Thomas Port (Geschäftsführer / Digital SevenOne Media)

Podium 2 (Container)
Podium 2 Uhrzeit

17:15

Podium 2

Podium: Mobile Transformation - Chance oder Dilemma für digitale Erlösmodelle?
Dr. Oliver Bohl (Director Digital Business Development / PAYBACK GmbH)
Thorben Fasching (Vizepräsident / Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW e.V.)
Thomas Port (Geschäftsführer / Digital SevenOne Media)
Elisabeth Bauer (Strategic Partnership Development / Google Germany GmbH)
Moderation: Christoph Baumeister (Management Consultant / Cassini Consulting)

ABENDVERANSTALTUNG (Container)
ABENDVERANSTALTUNG Uhrzeit

18:00

ABENDVERANSTALTUNG

ABENDVERANSTALTUNG
(Ende 23:00 Uhr)